Reden für die Neue Republik Veranstaltungsreihe im Tiergarten

Am 23. Mai 2009 soll in Deutschland das 60jährige Bestehen des Grundgesetzes und die Gründung der Bundesrepublik offiziell in Berlin gefeiert werden. Das Provisorium der deutschen Nachkriegsverfassung, die sich unabsehbar verschlechternden Zustände in unserem Land und die Tatsache, dass wir es nach der Wiedervereinigung versäumt haben, eine gesamtdeutsche Verfassung auf den Weg zu bringen, all das macht die ganze Feier fragwürdig, deren Vorbereitungen bereits im politischen Filz und organisatorischen Chaos stattfanden (hier ein WELT– und ein FTD-Artikel dazu, sowie die kleine Anfrage von Bündnis 90/Die Grünen zu diesem Schlamassel und die Antwort der Regierung darauf) .

Wir möchten mit unserem Veranstaltungszyklus Reden für die Neue Republik ein demokratisches Forum auf den Weg bringen, wo diesem Unmut Raum gegeben wird und wo entsprechend Artikel 146 des Grundgesetzes ernsthaft über die Notwendigkeit und die Möglichkeit einer neuen Verfassung diskutiert werden soll. Dabei beziehen wir uns historisch auf die demokratisch-revolutionäre Tradition von 1848, als im Berliner Tiergarten erstmals öffentliche und freie Reden für die erste deutsche Bundesverfassung gehalten wurden.


Der Platz des 18. März 

Die nachfolgenden Angaben stehen noch unter Vorbehalt der Zustimmung des Ordnungsamtes Mitte, wo wir die Veranstaltung angemeldet haben!

Die Veranstaltungen finden zunächst an vier Terminen im Vorfeld der Grundgesetzfeiern im Mai 2009 statt:

Sonntag, 3. Mai 2009, 16.00 bis 18.00 Uhr

Sonntag, 10. Mai 2009, 16.00 bis 18.00 Uhr

Sonntag, 17. Mai 2009, 16.00 bis 18.00 Uhr

Veranstaltungsort: Platz des 18. März, 10117 Berlin, direkt vor der Westseite des Brandenburger Tors

Der Name des Platzes soll an den wichtigsten Tag der Märzevolution von 1848 erinnern, an dem hunderte von Zivilisten auf den Barrikaden getötet wurden, die für eine Bundesverfassung und demokratische Rechte kämpften. Mehr zur Geschichte des Platzes hier.

1848_reden_im_tiergarten

Öffentliche Reden 1848 im Tiergarten bei den Zelten  


1848traumuniverselledemokratischesozialerepublik-1

Als die Deutschen noch Träume und Visionen hatten
Der Traum von universeller Demokratie und Völkerverständigung 1848

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: